Wissenswertes

Ein Gehirn – viele Bereiche und zwei Gehirnhälften

Die gesamte Körperregulation wird zu 99,9 % nur vom Gehirn gesteuert, unbewusst, z.B.: Muskelspannung, Blutdruck, Kreislauf, Verdauungs-, Hormon-, Immun- und Gefühlssysteme.

Mehr als 95 % aller Körperreaktionen, Verhaltensmuster, Entscheidungen, Kreativität und Gedanken werden auf der unbewussten Ebene vorstrukturiert.

Deshalb arbeitet die selbstbestimmte Gefühlshypnose mit den unbewussten Ebenen.

Bewusstsein, Unbewusstes, Ich-Gefühle etc…

Beide Gehirnhälften sollten gleichberechtigt Informationen verarbeiten. Sonst können Beschwerden, Störungen und Probleme entstehen

Das Bewusstsein erfährt es zum Schluss…

Alle Informationen über die Umwelt und alle Körperwahrnehmungen werden zuerst im Urgehirn (Stammhirn – Flucht, Angriff, Ruhe) und im limbischen System (Gefühlsgehirn) verarbeitet, bevor die Informationen in den oberen Hirnhälften (Neokortex) weiter verarbeitet werden. Die beiden Hirnhälften ermöglichen uns, die Welt ganzheitlich zu erkennen und ansatzweise zu verstehen. Die Grafik zeigt stark vereinfacht, welche Gehirnhälfte hauptsächlich welche bewusst wahrnehmbaren Aufgaben bearbeitet. Manchmal wird die analytische Gehirnhälfte zu aktiv und unterdrückt oder blockiert belastende Gefühle. So kann z.B. das „Grübeln“ und Kontrollbedürfnis entstehen. Auch können durch belastende Erfahrungen im Gefühlsbereich bestimmte Regionen viel zu aktiv werden und es entwickeln sich Ängste, Unsicherheiten, Schmerzen, Zwänge oder psychosomatische Störungen. Prägungsprozesse (limbisches System & Hirnstamm) spielen dabei eine weitaus größere Rolle, als es viele Menschen wahrhaben wollen, denn von nichts kommt nichts. Moderne Gefühlshypnose basiert auf den wissenschaftlichen Erkenntnissen, dass unser Sprachsystem zwar die logisch erscheinende Gegenwart beschreiben und analysieren, komplexe Gefühle jedoch nur sehr ungenau beschreiben kann. Warum? Weil das Unbewusste eine Art der Kommunikation nutzt. Diese unbewusste Kommunikationsebene wird im gesamten Therapieprozess genutzt. Sie ermöglicht gänzlich andere Lösungen.