Angst, Panik und Phobien

Angst, als Gefühl  über das limbische System im Gehirn aktiviert, ist bewusst nicht wirklich steuerbar. Jemand, der z.B. Angst vor engen Räumen hat, wird bewusst wissen, dass ihm in dem kleinen Raum nichts passiert und dennoch empfindet er Angstgefühle. Diese äußern sich über viele Gefühlswahrnehmungen, wie z.B. Herzklopfen, Schweißausbrüche, Zittern,  Muskelverspannungen, Nervosität, Verdauungsprobleme, Schlafstörungen, die oft als belastend empfunden werden und sich einschränkend auf die Lebensqualität der Betroffenen auswirken.

Um belastende Gefühle dauerhaft aufzulösen,  sollten die ursächlichen Zusammenhänge geklärt und verarbeitet werden.

Selbstorgansisatorische Hypnosetherapie nutzt die neuesten Erkenntnisse der Wissenschaft und setzt diese pragmatisch um. Ich informiere Dich gern…